Unsere Fertigungstoleranzen unterteilen sich in die folgenden drei Gruppen:

1.Plasma-Zuschnitte:

Nach DIN 17440, ab 5mm Verf. C2, Stärkentoleranz nach EN 10088-2/10029 Kl. A+N. Toleranzen -0/+2 bis 3mm umlaufendes Aufmaß, Schnittschräge weiter ins Plus verlaufend. Schnitttoleranzen ansonsten nach EN ISO 9013.

2.Rohrkörper aus Blech gewalzt oder gekantet:

Folgende Toleranzen, bezogen auf den Durchmesser sind bei einfachen, längsnahtgeschweißten (nicht mehrteiligen) Rohrkörpern mindestens zulässig: bis D=1000 +/-3mm; bis D=2000 +/-6mm; bis D=3000 +/-7mm; bis D=3000-6000 +/-8mm. Der Durchmesser wird über den Umfang gemessen. Die max Ovalität darf +/-1% des Durchmessers betragen. Bei Konen erfolgt durch die Krafteinwirkung der Maschine am kleineren Durchmesser eine größere Verformung die zu größeren Toleranzabweichungen führt. Daher gelten für den kleineren Konus-Durchmesser grundsätzlich die Toleranzmaße des größeren Konus-Durchmessers. Für Nahtüberhöhungen und sonstige Toleranzen gelten die DIN 1626 und 2463. Aufgrund der zur Verfügung stehenden Walzen und Kantbänke können max. bis zu 3 m Längen aus einem Stück gefertigt werden. Darüber hinausgehende Längen werden grundsätzlich immer mehrteilig gefertigt und ggf. verschweißt.

3. Allg. Schweißkonstruktionen:

Für zusammengesetzte Konstruktionsteile gelten grundsätzlich die Toleranzen der DIN EN ISO 13920 T1/D, T2/D, T3/H. Bitte beachten Sie, dass sowohl Rohrkörper als auch andere Konstruktionsteile aus mehreren Teilen und somit auch mit mehreren Schweißnähten gefertigt werden können. Sollte dies jedoch nicht zulässig sein, so müssen wir ausdrücklich darauf hingewiesen werden. Andernfalls gelten grundsätzliche mehrere Schweißnähte als anerkannt und somit als zulässig. Insofern die Schweißnähte als röntgensicher vereinbart wurden, so unterliegen diese grundsätzlich der Bewertungsgruppe D gemäß DIN EN 25817. Röntgensicherheit gewähren wir jedoch nur, wenn das Röntgen separat mit bei uns mit beauftragt wurde. Oberflächen ansonsten roh und nicht gebeizt, wenn nicht ausdrücklich im Text anders beschrieben! Ohne Wärmebehandlung nach Verformung, Schweißnähte roh.

Kontakt

Telefon : +49 (0) 6441 210 110

Fax:        +49 (0) 6441 210 1121

mail:       info@lonkwitz.com

Produktion

Lonkwitz Edelstahltechnik GmbH

Grube Juno 1

35580 Wetzlar Nauborn

Anfahrt

Büro

Montag - Donnerstag: 07:00 - 16:15 Uhr

Freitag: 07:00 - 13:15 Uhr

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok